BHAK/BHAS Hollabrunn

Kirchenplatz 2
2020 Hollabrunn
Österreich

Tel.: 02952 / 2223
Fax: 02952 / 2223 - 40

hak.hollabrunn@noeschule.at
www.bhak-bhas-hollabrunn.at


Menu
  • Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 noch möglich -
    es gibt noch Restplätze in allen Zweigen!

  • Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 noch möglich -
    es gibt noch Restplätze in allen Zweigen!

  • Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 noch möglich -
    es gibt noch Restplätze in allen Zweigen!

  • Anmeldung für das Schuljahr 2020/21 noch möglich -
    es gibt noch Restplätze in allen Zweigen!

Peers




Peer Learning an der BHAK/BHAS Hollabrunn




Peers
Peers
Peers
"Vorhilfe statt Nachhilfe" unter diesem Motto unterstützen Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgänge der BHAK/BHAS Hollabrunn ihre jüngeren Kolleginnen und Kollegen. Ziel ist es, bereits im Vorfeld Defizite in den einzelnen Gegenständen zu erkennen und durch gemeinsames Lernen diesen entgegenzuwirken.

Eine Gruppe von Koordinatorinnen und Koordinatoren kümmert sich um das Organisatorische und Tutorinnen und Tutoren übernehmen die fachlichen Inhalte. Einmal im Monat trifft sich das Peer-Team mit ihren Betreuerinnen Mag. Manuela Türk und Birgit Kaim, um zu reflektieren und Erfahrungen auszutauschen.

Am Ende des Schuljahres wird das Projekt evaluiert. Es soll untersucht werden, ob eine Leistungsverbesserung der Peers und der Schülerinnen und Schüler, die die Hilfeleistung in Anspruch genommen haben, stattgefunden hat. Für ihre in der Freizeit stattfindende unentgeltliche Leistung erhalten Koordinatorinnen und Koordinatoren sowie Tutorinnen und Tutoren am Ende des Schuljahres ein Zertifikat.


PEER Mediation




Wir gratulieren unseren Schülerinnen und Schülern Christoph Haas, Maximilian Kaim, Andreas Reilinger, Irmgard Reischl, Cornelia Slovak, alle aus der 4AK und Raphael Stoifl aus der 4BK zum erfolgreichen Abschluss der PEER Mediationsausbildung.
Im ersten Teil der Ausbildung ging es sehr stark um Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler für Konflikte, und um Methoden für gelungene Kommunikation. Sie lernen dabei, sich exakt auszudrücken und gut zuzuhören, was auch ihre soziale Kompetenz stärkt, weil sie erfahren, wie Konflikte entstehen.

Im zweiten Teil der Ausbildung lag der Fokus auf Mediation. Dies beinhaltet sowohl theoretische Inputs als auch Rollenspiele, in denen die Gespräche geübt werden. Ziel ist u.a. dabei, dass die Peers in ihrem Selbstbewusstsein und in ihrer sozialen Kompetenz gestärkt werden. Sie tragen Positives zur Gemeinschaft und zur Schulkultur bei.

Das Zertifikat wird ausgestellt vom Österreichischen Bundesverband für Mediatoren (ÖBM). Sollten die Schülerinnen und Schüler später den Beruf eines Mediators in Betracht ziehen, wird ihnen die Ausbildung im Ausmaß von 100 Stunden angerechnet.

Wie kann ich Kontakt zu Peer Mediatoren in unserer Schule aufnehmen?
Die beiden Lehrerinnen Birgit Kaim und Manuela Türk, die die Peer Mediatoren ausbilden, sagen dir, zu wem du gehen kannst.

Du kannst dich aber auch an deinen Klassenvorstand wenden, der dir dann weiterhilft, einen Gesprächstermin mit den Peer Mediatoren zu vereinbaren, oder du wendest dich direkt an einen der Peer Mediatoren.
Unsere Partner



mediahak