BHAK/BHAS Hollabrunn

Kirchenplatz 2
2020 Hollabrunn
Österreich

Tel.: 02952 / 2223
Fax: 02952 / 2223 - 40

hak.hollabrunn@noeschule.at
www.bhak-bhas-hollabrunn.at


Menu
  • Save the date:
    Tag der offenen Tür am
    Freitag, 21. 10. 2022
    von 13:00 - 18:00 Uhr

  • Save the date:
    Tag der offenen Tür am
    Freitag, 21. 10. 2022
    von 13:00 - 18:00 Uhr

  • Save the date:
    Tag der offenen Tür am
    Freitag, 21. 10. 2022
    von 13:00 - 18:00 Uhr

Besuch der Hauptwerkstätte der Wiener Linien




"Systemrelevant" - ein Begriff, der so oft wie kein anderer in den letzten Monaten verwendet wurde, steht auch bei den Wiener Linien im Vordergrund. Egal ob Pandemie oder nicht, die Züge und Busse der Wiener Verkehrsbetriebe bringen Millionen Fahrgäste rund um die Uhr durch die Stadt. Allein in der Hauptwerkstätte in Wien Simmering sind an die 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt und auch über 250 Lehrlinge werden in den verschiedenen technischen Berufen ausgebildet. Über 35 Fußballfelder würden auf das Gelände der Wiener Linien passen.

Im Rahmen des Großthemas "Alpentransit und öffentlicher Verkehr" der zweiten Klasse im Fach Geographie besuchten die Schülerinnen und Schüler der 2AK am Montag, den 20.06.22, die zentrale Werkstätte und das Ausbildungszentrum der Wiener Linien. Zwei Stunden führte ein Werkstättenleiter die Klasse durch das weitläufige Gelände, wo die Jugendlichen viele unterschiedliche Berufe kennenlernen konnten und erfuhren, welche wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und verkehrstechnischen Aufgaben ein Transportunternehmen, wie die Wiener Linien, haben. Natürlich durfte auch am Fahrersitz einer modernen Straßenbahn Platz genommen werden. Ein besonderes Highlight war sicher auch der Besuch der Wagenhalle, wo sämtliche Züge gewartet und repariert, sowie alle paar Jahre komplett in ihre Einzelteile zerlegt werden. Am Gelände selbst und auch als Zubringer für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fährt eine eigene Straßenbahnlinie, damit alle umweltbewusst nicht mit dem PKW anreisen müssen.

Prof. Matthias Mayer
Unsere Partner



mediahak