BHAK/BHAS Hollabrunn

Kirchenplatz 2
2020 Hollabrunn
Österreich

Tel.: 02952 / 2223
Fax: 02952 / 2223 - 40

hak.hollabrunn@noeschule.at
www.bhak-bhas-hollabrunn.at


Menu

Top Students




Impressionen aus unserem Top-Students-Programm



Link: Zum Video

Chancen - Aktivitäten - Zusatzausbildungen - Zukunft




Alle Schülerinnen und Schüler, die das letzte Semester mit einem guten oder ausgezeichneten Erfolg abgeschlossen haben, sind eingeladen, am Programm für "Top Students" teilzunehmen.

Folgende Veranstaltungen/Zertifikate/Angebote sind angedacht und werden bei Interesse angeboten:

"ChefInnentag": Schülerinnen und Schüler dürfen einen Tag im Schlepptau einer Führungspersönlichkeit erleben.

Zertifikate:
• BMD
• Buchhalterprüfung
• Peers
• Redewettbewerb

Veranstaltungen:
• Theaterbesuch mit Theaterführung
• Einladung Journalistin bzw. Journalist/Autorin bzw. Autor
• Besuch des engl. Theaters
• Radio Ypsilon
• Betriebsbesichtigungen
• Workshop Multimedia
• Abschlussreise

SchülerInnen gestalten Wandel - ChefInnentage




ChefInnentag bei s Real

Am 9. September 2021 durften wir das Unternehmen s Real Immobilien in Wien besuchen. Zu Beginn bekamen wir von einem der beiden Geschäftsführer, Herrn Pisecky, eine spannende Einführung in das Immobilienwesen. Anschließend wurden uns Einblicke in das Marketing des Unternehmens gewährt. Zum Schluss durften wir den Erste Bank Campus besichtigen und eine Führung im Flip machen.

Zusammengefasst hat uns der Tag sehr gut gefallen und wir sind dankbar, dass wir die Möglichkeit dazu hatten.

Emily Pachner, Linda Michtner, Hannah Lehner, Marko Petrovic

ChefInnentag UBM




Am Freitag durften wir einen Tag mit dem COO des Unternehmens UBM, Herrn Martin Löcker, verbringen. Wir haben einige aktuelle Projekte der Immobilienfirma besichtigt, unter anderem ein Gebäude, welches komplett aus Holz gebaut wurde und vieles mehr. Der Tag war insgesamt sehr abwechslungsreich und interessant, wir bedanken uns herzlich für diese Möglichkeit.

Adnan Musanovic, Jakob Traimer

ChefInnentag Zürich Versicherung




Am 10. Juni 2021 durften wir die Zürich Versicherung in Wien am Schwarzenbergplatz besuchen. Wir bekamen einen großen und interessanten Einblick in die Marketingabteilung und haben auch viel Neues dazugelernt. Gerade bei Versicherungswerbungen sind Emotionen sehr wichtig und sie legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und ihr Image. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir einen Tag in diesem Unternehmen verbringen durften.

Chefinnentag bei Kärcher




Am Dienstag, den 18. Mai 2021 hatten wir die Möglichkeit an, einem Chefinnentag in dem Unternehmen Alfred Kärcher GmbH teilzunehmen.

Kärcher ist ein traditionelles Familienunternehmen, das besonders viel Wert auf die Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Kunden legt. Das Unternehmen ist Hersteller von Reinigungsgeräten und -systemen für Haus, Garten und Unternehmen.

Zu Beginn des Tages wurden wir im Unternehmen herzlichst empfangen und bekamen anschließend eine Führung mit der Assistentin des Geschäftsführers Mag. Melanie Simo durch das Kärcher Center, wo uns die Produkte, die Kärcher verkauft, präsentiert wurden und auch von uns getestet werden konnten. Die Reinigungsgeräte werden in Deutschland produziert und nach Österreich geliefert, welche online oder vor Ort in einem Geschäft gekauft werden können. In den Lagerräumen werden die Produkte vorwiegend gelagert und repariert. Danach bekamen wir Einblicke in die einzelnen Abteilungen des Unternehmens und lernten den Geschäftsführer bei Kärcher MittelOstEuropa Michael Grüssinger kennen. In einer Präsentation wurde uns die Geschichte des Unternehmens genau erzählt und Fakten über wirtschaftliche Daten der Alfred Kärcher GmbH präsentiert, wie beispielsweise, dass das Unternehmen mit 130 Auslandsgesellschaften in 73 Ländern vertreten ist. Zum Abschluss des ChefInnentages durften wir der Geschäftsführung Fragen stellen, die möglichst ehrlich und ausführlich beantwortet wurden.

Der ChefInntag im Unternehmen Kärcher war eine sehr interessante und spannende Erfahrung.

Tina Frischengruber, Laurena Schneider, Jesia Stockinger und Kerstin Weinhappl

Cheftag bei EVVA




Am 11.05.2021 durften wir gemeinsam einen "Cheftag" bei der Sicherheitstechnologie EVVA GmbH, eine Firma die Schlüssel und elektronische Sicherheitssysteme herstellt, machen.

Bevor wir mit dem Programm begannen, wurde uns einmal grob das Unternehmen erklärt. EVVA gibt es weltweit, aber der Hauptsitz ist in Wien. Dort arbeiten 450 Mitarbeiter, welche 60.000 verschiedene Artikel mit 600 Maschinen produzieren. Die wichtigsten Maschinen haben die Namen der Kinder, der Geschäftsführerin Mag. Nicole Ehrlich-Adàm und ihrem Mann, Mag. Stefan Ehrlich-Adám, der gemeinsam mit ihr das Unternehmen leitet.

Zu Beginn hatten wir eine Führung durch die Werkstätte. Diese gliedert sich in die Abteilungen Kleinfertigteillieferung, Rohteilfertigung, Oberflächenbearbeitung, Schlüsselfertigung, Fertigbearbeitung, CNC-Fertigung, Sonderzentrum, Kernräumen, MSC-Montage, Mechanische Montage, Werkzeug- und Maschinenbau und Produktion der Elektronik. Wir durften bei den Produktionsschritten zuschauen und uns wurde alles gut und genau erklärt.

Nach der Führung hatten wir die Möglichkeit, bei einem Meeting dabei zu sein, bei dem neue Führungskräfte eingeführt wurden. Wir erfuhren viel über das Unternehmen und uns wurden viele Fragen beantwortet.

Nach dem Meeting hatten wir dann Zeit, Frau Mag. Ehrlich-Adám und dem Leiter für internationale Kommunikation Mag. Martin Mayrhofer, Fragen zu stellen. Wir erfuhren, dass das Unternehmen ökologisch, sozial und nachhaltig arbeitet. Die Schlüssel werden mit so wenig Öl und Wasser wie möglich produziert und die Abfälle werden weiterverarbeitet bzw. zurückgeschickt.

Das Unternehmen arbeitet nach einem Leitbild und das Wichtigste für alle ist, dass man miteinander arbeitet und sich gegenseitig zuhört. Es werden Veranstaltungen und Events angeboten. Es gibt eine eigene EVVA-Akademie für die Weiterbildung der Mitarbeiter. In dem Gebäude findet man ebenfalls eine Kantine wo täglich frisch gekocht wird, eine Bibliothek und es gibt eigene Ärzte.

Zum Schluss gab es ein gemeinsames Mittagessen und wir konnten uns dabei mit Herrn Mag. Mayrhofer unterhalten.

Wir sind sehr dankbar, dass wir an diesen "Cheftag" teilnehmen durften. Die Mitarbeiter, die wir kennenlernten, hießen uns herzlich willkommen und wir wurden gut aufgenommen. Dieser Tag hat uns sehr gut gefallen.

Lea Klauda und Saskia Berger 2BK

Chefinnentag bei Make-A-Wish




Am 29. April 2021 durften die Top-Students der 3AK einen Tag mit der Geschäftsführerin von Make-A-Wish, Mag. Birgit Fux, verbringen. Aufgrund der momentanen Corona-Situation fand dieser Tag via Zoom statt. Wir bekamen die einmalige Chance diese Organisation näher kennenzulernen, welche wir selbstverständlich nutzten. Unsere vielen Fragen wurden sehr verständlich und gerne beantwortet. Im Laufe des Tages durften wir sogar an einem Meeting teilnehmen, wodurch wir die Arbeit von Frau Mag. Fux noch näher beobachten konnten. Anschließend arbeiteten wir in zwei Gruppen ein Spendenprojekt aus, denn die Organisation benötigt diese Spenden, um möglichst viele Herzenswünsche zu erfüllen. Zum Schluss sahen wir uns drei Videos über bereits erfüllte Wünsche an, welche teilweise sehr emotional und herzzerreißend sind.

Abschließend kann gesagt werden, dass dieser Tag ein informativer und gelungener war, wofür sich die Top-Students der 3AK bei Frau Mag. Fux nochmals bedanken möchten.

Lukas Schuster

Top-Students visited the English cinema in Vienna




Am 2. März 2020 besuchten sieben filmbegeisterte Schülerinnen und Schüler der 2AK, 2BK, 4BK und 5BK im Rahmen des Top-Student Programms das Haydn Kino auf der Mariahilfer Straße, um Jojo Rabbit in englischer Originalversion zu sehen. Der Film basiert auf dem Roman Caging Skies von Christine Leunens und erzählt eine moralische Geschichte des Nationalsozialismus. Bei der gemeinsamen Rückfahrt wurde zusammen mit den beiden Lehrerinnen Mag. Barbara Grim und Mag. Natscha Wild über den Plot und das ernste Thema, welches sehr humoristisch aufgegriffen wurde, reflektiert. Gemeinsames Fazit: Der Film schafft die feine Grenze zwischen Tragödie und Komödie und kam bei allen gut an.

Cheftag in den Schick Hotels Wien




Am Dienstag, den 3. März 2020, hatte ich die Möglichkeit einen Tag mit dem Hoteldirektor der Schick Hotels Wien, Peter Buocz, zu verbringen.

Um 9:00 Uhr meldete ich mich bei der Rezeption im Schick Hotel Stefanie. Ich wurde schon von Herrn Buocz und seiner HR-Manager Monika Unger erwartet. Der Tag begann mit einem nettem Gespräch über das Hotel. Ich wurde gefragt, was ich denn schon über die Schick Hotels gehört hätte. Daraufhin wurde mir vieles über die Hotels erzählt und erklärt, wie denn mein Tag ablaufen würde. Nachfolgend wurde ich gefragt, wie ich denn meinen Traumurlaub vorstelle, wie ich mein perfektes Hotelzimmer gestalten würde oder ob ich einen hohen Stellwert auf Nachhaltigkeit in Hotels lege. Nach dem intensiven Gespräch wurden mir die Zahlen der Hotels erklärt. Das Programm Protel zum Verwalten der Hotels, wie z. B. Zimmerbuchungen, etc. wurde mir nähergebracht.

Nach dem sehr interessanten Einblick in die Zahlen des Unternehmens machten wir uns auf den Weg in ein weiteres Hotel. Wir fuhren mit der Straßenbahn einige Minuten bis zu dem Hotel Am Parkring. Dort begrüßte Herr Buocz einen neu eingestellten Rezeptionschef mit einem kurzem Gespräch. Dieses Hotel hat ein drei Hauben Restaurant im 13. Stock mit einem atemberaubenden Blick über die Stadt. Mir wurde auch die beste Suite des Hauses mit Blick auf den Stephansdom gezeigt. Danach machten wir uns zu Fuß auf den Weg in das Hotel Capricorno, das direkt am Schwedenplatz liegt. Auch dort wurde mir ein Zimmer gezeigt und die Intention zu der Ausstattung bzw. zur Gestaltung erklärt. Weiters besuchten wir dann das Hotel City Central, das nur einige Meter vom Hotel Stefanie entfernt liegt. Mir wurde erklärt, dass die Intention ist, jedes Hotel anders zu gestalten, da sonst selbst Konkurrenz zueinander bestehe. Als wir im Hotel Stefanie wieder ankamen, wurde ich von einem Rezeptionisten durch das Haus geführt, da Herr Buocz etwas Wichtiges zu tun hatte. Solange Herr Bucoz noch beschäftigt war, bekam ich die Aufgabe, alle Berufe in einem Hotel aufzuzählen, welche wir später auch besprochen und ergänzt haben.

Dann wurde ich schon von Frau Unger abgeholt, um Essen zu gehen. Wir aßen dann mit weiteren Kollegen, wo auch das Thema Coronavirus aufkam, da viele Buchungen storniert wurden, weil ein wichtiger Kongress für die darauffolgende Woche abgesagt worden ist. Die weiteren zwei Stunden verbrachte ich mit Frau Unger. Unter anderem wurde mir der Weg der Bewerbung und wie entschieden wird, welcher Bewerber ausgewählt wird, erklärt. Weiters machte ich einen Test über meine zukünftige berufliche Laufbahn. Schlussendlich hatte ich dann noch die Aufgabe, Bewerber nach ihrem Lebenslauf zu bewerten, ob diese für die zu besetzende Stelle geeignet sind. Anschließend fand ein kurzes Abschlussgespräch mit Herr Buocz statt. Um ca. 14:15 Uhr verließ ich das Hotel Stefanie.

Ich fand den Tag sehr interessant und spannend. Besonders begeisterten mich die verschiedenen Charaktere der Hotels und mit welcher Liebe zum Detail diese gestaltet worden sind. Weiters fand ich es sehr interessant, wie der Weg einer Bewerbung aussieht. Herr Buorz, Frau Unger und die weitere Belegschaft waren sehr freundlich und nett. Ich konnte aus diesem Tag sehr viele neue Eindrücke mitnehmen und bedanke mich hiermit für die großartige Möglichkeit.

Bericht ChefInnentag Wiener Linien




Am 10.02.2020 durfte ich einen ChefInnentag in der Zentrale der Wiener Linien mit der Geschäftsführerin, Frau Mag.a Alexandra Reinagl, verbringen. Der Tag war sehr interessant und ich bekam viele lehrreiche Einblicke in die Geschäftsleitung des Unternehmens.

Ich durfte unter anderem an Meetings teilnehmen und den täglichen Ablauf von leitenden Stellen des Unternehmens kennenlernen. Vielen Dank an Frau Mag.a Alexandra Reinagl und an ihr Führungsteam!

Mein Cheftag im "Theater an der Wien"



Am 10. Februar 2020 durfte ich, Sophie Berger, meinen Cheftag im "Theater an der Wien" verbringen. Ich habe an diesem Tag den Intendanten des Theaters, Herrn Prof. DI Roland Geyer, begleiten dürfen.

Der Tag startete um 11:00 Uhr mit der Assistentin des Intendanten, Frau Mag. Sylvia Hödl. Sie erzählte mir von ihrem Aufgabenbereich und fragte mich, wie ich mir den Tag vorstellen würde. Dann wurde mir der Intendant des Theaters, Herr Prof. DI Roland Geyer vorgestellt, und nach einem kurzen Vorgespräch führte er mich persönlich durch das Theater. Ich durfte die Bühne betreten und konnte außerdem einen Blick hinter die Theaterkulissen werfen. Ich lernte verschiedenste Abteilungen wie zum Beispiel die Maskenwerkstatt kennen und sah unterschiedliche Kostüme von zahlreichen Opern und Musicals. Ich durfte sogar ein Kostüm anprobieren.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhren wir in die Kammeroper. Dort liefen gerade die Proben für das nächste Stück und ich konnte eine Weile dabei zusehen und hatte noch Gelegenheit, anschließend mit den Darstellern zu plaudern. Danach fuhren wir zurück ins Theater an der Wien und ich konnte bei den Vorbereitungen für einen Kinder- bzw. Jugendworkshop zusehen.

Für mich war dieser Tag sehr informativ und spannend, da ich viele verschiedene Einblicke in das Arbeitsumfeld eines Theaters sammeln konnte. Es war ein beeindruckendes Erlebnis mit dem Intendanten einen ganzen Tag verbringen zu können und die Gelegenheit zu bekommen, viele Hintergrundinformation aus erster Hand zu erfahren.

Cheftag bei der Zürich Versicherungs-AG Österreich




Am 17. Jänner 2020 begleitete ich im Zuge des Cheftags Mag. Florian Weikl, Leiter der Abteilung Markt Management bei der Zürich Versicherungs-AG Österreich, durch einen seiner Freitage.

Um 9 Uhr trafen wir uns in seinem Büro und lernten uns schnell besser kennen. Anschließend verfolgte ich ein Meeting über die Präsentation des Unternehmens beim Nivea-Familienfest. Bis zur Mittagspause wurde ich in einige Bereiche dieser Abteilung eingewiesen und lernte viel über die Tätigkeitsbereiche der Angestellten.

Die ganze Abteilung aß in der betriebseigenen Kantine zu Mittag. Ich lernte während meiner Zeit dort viele nette und ehrgeizige MitarbeiterInnen des Unternehmens kennen und fand deren Geschichten und Aufgabengebiete höchst interessant.

Nach einer Besichtigung der Räumlichkeiten des Vorstands gab es schlussendlich noch eine Reflexion mit Herrn Mag. Weikl, den ich bereits duzen durfte. Zuletzt bat er mir eine Praktikumsstelle für den Sommer 2021 an. Es war ein sehr lehrreicher Tag und ich sammelte viel kaufmännische Erfahrung.

Besuch des Volkstheaters: "Biedermann und die Brandstifter” von Max Frisch




Am 5. Juni 2019 besuchten die Top-Students das Volkstheater, um das Theaterstück "Biedermann und die Brandstifter" von Max Frisch unter der Regie von Viktor Bodó anzusehen. Die kurzweilige und teilweise überdrehte Inszenierung, die von Max Frisch als "Lehrstück ohne Lehre" konzipiert worden ist und zweifelsohne metaphorische Bedeutung hat, löste doch einige Diskussionen bei den Schülerinnen und Schülern aus.

Buchhalterprüfung mit Bravour bestanden




Foto: von links: Alina Lehner, Julia Hübner, Nikolas Tüchler, Julia Wanatsch, Schulz Nadine und Mag. Andrea Withalm (Manuel Baumgartner nicht anwesend)
Foto: von links: Alina Lehner, Julia Hübner, Nikolas Tüchler, Julia Wanatsch, Schulz Nadine und Mag. Andrea Withalm (Manuel Baumgartner nicht anwesend)
Im Sommersemester des Schuljahres 2018/19 fand ein Kurs für die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgänge als Vorbereitung auf die Buchhalterprüfung (=bfin*02 von der Betriebswirtschaftlichen Gesellschaft) statt. Von den zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind im Juni 2019 die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Prüfung antreten. Alle sechs haben diese vierstündige Prüfung mit Bravour bestanden. Die Überreichung der Zertifikate erfolgte durch die Direktorin, die mächtig stolz auf Ihre Schülerinnen und Schüler ist.

"Die dritte Mann" - Tour




Einige Top-Students interessierten sich für die "Dritte-Mann-Tour" in den Kanalsystemen Wiens, wo sie auf den Spuren von Harry Limes wandeln konnten. Nachdem gemeinsam als Vorbereitung der mit einem Oscar ausgezeichnete Film angesehen worden ist, startete am 14. Juni 2019 die Tour am Karlsplatz in Wien. Neben allgemeinen Informationen über das Kanalsystem waren auch Informationen über die Verfilmung und das Besuchen der Originalschauplätze eine interessante, wenn auch olfaktorisch herausfordernde Erfahrung

Cheftag Finanzamt




Am 16.05.2019 durften wir, Verena Hausgnost und Niklas Schwayer, einen Cheftag im Finanzamt Hollabrunn-Korneuburg-Tulln mit dem Vorstand des Finanzamtes, Herrn Hofrat Dr. Trauner, verbringen. Der Vormittag war sehr interessant und wir bekamen wertvolle Einblicke in die Abteilungen Controlling, Betrugsbekämpfungskoordination und in die Betriebsprüfung. Für uns beide war es eine tolle Erfahrung, in den Alltag des Finanzamtes hineinzuschnuppern.
Vielen Dank an Herrn Dr. Trauner und sein Führungsteam!

Cheftag bei den NEOS




Am 27. Februar 2019 durfte ich meinen ChefInnentag in den Räumlichkeiten der NEOS sowie der Hofburg verbringen. Zu Beginn wurden mir die Spitzenpolitiker der Partei vorgestellt und ich durfte ihnen auch einige Fragen zum Programm der NEOS sowie zu aktuellen politischen Themen stellen. Danach ging es in die Hofburg, bevor ich der Diskussion des Nationalrats zum Thema des Feiertags am Karfreitag zuhören konnte, bekam ich noch die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu sehen, nämlich was während einer solchen Nationalratssitzung im Hintergrund passiert. Während einer kurzen Pause durfte ich eine kurze Unterhaltung mit Beate Meinl-Reisinger über die aktuelle Bildungspolitik führen. Ein kurzer Besuch der Nationalbibliothek rundete den gelungenen Vormittag ab.

Cheftag Wien Holding - Erfahrungsbericht



Mein Cheftag bei Frau DI Sigrid Oblak, Geschäftsführerin von Wien Holding
Meinen Cheftag habe ich bei Frau DI Sigrid Oblak, der Geschäftsführerin von Wien Holding, verbringen dürfen. Ich wurde sehr nett empfangen und durfte zu Beginn einige Fragen an Frau Oblak stellen. Danach hat sie mir das Geschäftsfeld von Wien Holding erklärt und ihre Tätigkeiten als Geschäftsführerin vorgestellt. Um 8:30 fand ein Jour Fixe mit Geschäftsführern aus dem Immobilienmanagement statt. Um 10 Uhr durfte ich eine Stunde mit einem Controller verbringen, das war sehr interessant, da ich im Schwerpunkt Controlling bin. Dann fand wieder ein Jour Fixe statt, diesmal mit Geschäftsführern aus dem Bereich Recht. Nach einer Mittagspause fuhren Frau Oblak und ich mit dem Auto nach Laxenburg, wo im Schloss eine Aufsichtsratssitzung der Schloss Laxenburg Betriebsgesellschaft stattfand. Um 16:30 endete die Aufsichtsratssitzung und es ging zurück nach Wien, wo mein Cheftag zu Ende war. Es war ein sehr aufregender Tag und er hat viel Spaß gemacht.

Cheftag Österreichische Hoteliervereiningung




Cheftag mit Michaela Reitterer am 10.05.2019

Am 10. Mai 2019 besuchte ich, Lea Gradl aus der 4ck, im Rahmen des Topstudent Programms die Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung Michaela Reitterer. Um 9.30 ging es los mit einer Veranstaltung im Café Museum, dort durfte ich mit anderen Studenten Fragen an die Besitzerin des Boutiquehotel Stadthalle, an den ehemaligen Besitzer des Mottos am Fluss, an den Besitzer der Reisebürokette Mondial und die Besitzerin vieler Cafes in Wien stellen. Danach ging es dann gleich weiter ins Boutiquehotel Stadthalle, wo ich eine Führung durch die einzelnen Zimmer und das ganze Hotel bekam. Darauf folgte ein Bacchelor-Interview, dort wurden Frau Reitterer zahlreiche Fragen über ihre Vorbilder gestellt und warum sie ein Vorbild sein möchte. Am späteren Nachmittag durfte ich dann noch im Hotel essen und hatte eine kurze Pause. Danach ging es gleich weiter zum Gala Dinner, wo ich sehr viele interessante Leute kennenlernen dufte. Zusammenfassend war es wirklich ein sehr Informativer Tag und ich konnte viele großartige Tipps von Michaela Reitterer mitnehmen.

Cheftag 6B47




Am 03.04.2019 ermöglichte mir 6B47 Real Estate Investors einen Tag Einblick in den Alltag des vielfältigen Unternehmens zu nehmen.
Die Abteilung Human Ressource nahm mich in Empfang und organisierte und begleitete mich den ganzen Tag über. Anfangs führte mich Elisabeth Kraft, MA durchs Gebäude, zeigte mir die einzelnen Projekträume, Konferenzräume, Büros und die Bereiche, in denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Pausen verbringen, sich Essen kochen und soziale Netzwerke aufbauen können. Bei diesem Rundgang wurde ich auch den einzelnen Abteilungen vorgestellt und ich bekam bereits zu Beginn eine Vorstellung über die einzelnen Tätigkeitsbereiche des Unternehmens.
Danach durfte ich bei einem Meeting von Geschäftsführer Dipl. Ing. Kurt Rusam, Leiterin Technik, Planung und Bau Dipl. Ing. Jasna Glavicic-Deutsch und Leiter Technik, Planung und Bau Bmstr. Ing. Gregor Zentner-Gröbl zuhören. Anschließend ging ich durch die verschiedenen Abteilungen, lernte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Tätigkeiten besser kennen und bekam eine gute Übersicht über das Unternehmen. Angefangen von Buchhaltung und Konsultierung bis hin zu Technik und die Abteilungen, die für die Planung der Projekte zuständig sind, durfte ich Zeit im Unternehmen verbringen, bekam eine kurze Erklärung und konnte Fragen stellen. Zu Mittag wurde ich in die Ö3 Cafeteria zum Essen eingeladen und alle meine Fragen wurden sehr gut beantwortet.
Zusammenfassend fand ich den Tag sehr informativ und sehr spannend, einmal ein für mich komplett neues Unternehmen kennenzulernen.

Cheftag Raiffeisenbank




Am 12.April 2019 absolvierten wir, Katrin Baumgartner und Lea Gradl, im Rahmen unseres Top Students Programms einen Cheftag in der Raiffeisenbank Hollabrunn. Als erstes durften wir mit der Partnerklasse der Raiffeisenbank, mit der 1BK der HAK Hollabrunn, eine Führung durch die Bank genießen. Anschließend hatten wir das Vergnügen mit den Geschäftsleitern, Dir. Gerhard Dungl und Mag. Walter Pamperl, ein persönliches Gespräch zu führen. Sie beantworteten unsere zahlreichen Fragen ausführlich und gaben uns viele Informationen über das Bankwesen. Am späten Vormittag erkundeten wir eine weitere Bankstellenfiliale in Göllersdorf. Zum Abschluss wurden wir zum Mittagessen in das Restaurant Reisinger eingeladen. Dafür möchten wir uns noch einmal bei den Direktoren der Raiffeisenbank Hollabrunn bedanken.

Cheftag bei Make-A-Wish mit Dr. Doris Regele




Am 22. März 2019 habe ich, Katrin Baumgartner, aus der 4. Klasse einen Tag mit Frau Dr. Doris Regele und zwei Mitarbeiterinnen verbringen dürfen. Ich hatte die einmalige Gelegenheit, einen Einblick in die Organisation nehmen zu dürfen. Zusätzlich wurden mir berührende Geschichten über die Wunscherfüllung der Kinder erzählt, weiters bekam ich viele Prospekte und das Make-A-Wish-Maskottchen mit. Außerdem durfte ich so viele Fragen wie möglich stellen, die mir alle umfangreich beantwortet wurden. Zusammenfassend war es ein sehr informativer Tag, den ich nicht so schnell vergessen werde.
Unsere Partner



mediahak